Lust auf einen kleinen Bummel?

Also ich hab ja gedacht, ich kenne alle Schönheiten Bambergs. Aber bei jedem Bummel entdecke ich Dinge, die mir bisher nicht aufgefallen sind. Oft sind es nur kleine Details. Aber die bringen mich dann so richtig zum Staunen. Wunderschöne StadtWas mich am meisten beeindruckt

Junge Menschen wohin du schaust. Auf der Unteren Brücke stehen sie in kleinen Grüppchen zusammen. Die Studenten. Wen wundert’s – Bamberg ist Unistadt. Sobald die ersten Sonnenstrahlen vom Himmel lachen, sieht du sie. Sie stehen auf den Brücken, sitzen vor den kleinen Cafes und Bistros der Stadt. Da wird geplaudert und gelacht. Und sie verleihen Bamberg einen ganz besonderen Charme.

Wunderschöne Stadt

Klein Venedig

Ist das nicht ein toller Blick von der Unteren Brücke auf Bambergs ‚Klein Venedig‘. Ach, ich liebe es. Da kann ich mich einfach nicht satt sehen. Und dahinten, die kleinen Fischerhäuschen aus dem 16. Jahrhundert. Wie sie sich bunt und heimelig an den ehemaligen Bamberger Hafen reihen. So verträumt. Wunderschön. Ich habe das Gefühl im Urlaub zu sein. Manchmal kann ich es kaum glauben, dass ich nur wenige Kilometer entfernt von dieser wunderschönen Stadt lebe.

Wunderschöne Stadt

Der Kranen

Früher wurden mit Hilfe des Kranens die Schiffe mit dem Fang der Fischer und anderen Handelsgütern beladen. Das ist Vergangenheit. Heute legen hier nur noch Ausflugsschiffe an. Und – es ist kaum zu glauben: Die Gondoliere. Das ist kein Witz. Wer mag, kann sich hier mit seinem Schatz in einer echten venezianischen Gondel auf der Regnitz und dem Alten Kanal verzaubern lassen. Von Mai bis Oktober. Wie auf dem Canale Grande! So romantisch.

Wunderschöne Stadt

Wunderschöne Stadt mit gekrönter Dame

Auf der Unteren Brücke lächelt sie stolz und freundlich von ihrem Sockel herunter. Darf ich vorstellen: Kaiserin Kunigunde. Gemahlin von Kaiser Heinrich II. Das fromme Kaiserpaar dessen Ehe kinderlos blieb gründete im Jahr 1007 n. Chr. das Bistum Bamberg. Und was man so liest, war das Traumpaar bei den Bamberger Bürgern sehr beliebt. Na dann – einmal ganz lieb zurück lächeln und weiter geht es von der Unteren Brücke in die Austraße.

Wunderschöne Stadt
Lädchen, Bistros, süße Cafes…
… die schmiegen sich in der Austraße liebevoll aneinander. Überall stehen Bistrotische und Stühle mit Kuscheldecken vor den Türen. Okay. Im Winter ist es hier relativ ruhig. Aber im Sommer, da explodiert die Straße förmlich vor Leben. So viele Menschen, die vor den Cafes sitzen und ihren Kaffee schlürfen, lecker essen, lesen oder plaudern. Und das Gesicht in die Sonne recken. Das ist die Lebensart in Franken.
Wunderschöne StadtGrüner Markt mit dem Gabelmoo

Auf dem Grünen Markt kannst du dich jeden Tag an den Marktständen mit Blumen, Obst und Gemüse versorgen. Alles frisch aus der Region, klar. Vom Gabelmoo, der mit seinem Dreizack ein Auge auf das Treiben hat, bis hin zum Maximiliansplatz – die rotweißen Marktstände sind aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Die Markt-Tradition reicht bis ins 11. Jahrhundert zurück. Also mir war das völlig neu. Schon wieder was dazu gelernt. Und die Marktkaufleute, die betrachte ich nun auch mit ganz anderen Augen.

Wunderschöne Stadt

Wunderschöne Stadt
Wunderschöne Stadt
Das neue Rathaus und der Maximiliansplatz

Der Maxplatz, wie er im Volksmund heißt, ist der größte Platz in der Innenstadt. Und mit dem Maximiliansbrunnen macht er auch ganz schön was her. Heute ist er wie leergefegt. Gut. Das Jahr ist noch jung. Aber schon bald geht es wieder los. Dann finden hier wieder zahlreiche Veranstaltungen und kulturelle Events statt. Ob der ‚Tag des Bieres‘, das ‚Bamberger Weinfest‘ oder ‚Bamberg zaubert‘ und der ‚Weihnachtsmarkt‘ – um nur einige zu nennen. Hier wird Bamberg gerockt. Dominiert wird der Platz von der barocken Front des heutigen Rathauses. 

Wunderschöne Stadt

Meine Begeisterung ist nicht zu bremsen

Ach, und ich bin sicher, in zwanzig Jahren bin ich immer noch auf Entdeckungsreise durch die historische Stadt. Einer Stadt voller Überraschungen. Wahrscheinlich bin ich dann mit dem Rollator unterwegs – wer weiß. Egal. Solange ich damit barrierefrei in meine Lieblingsbrauereigaststätte komme, um eine leckere Brotzeit zu genießen. Alles kein Problem. 

Wunderschöne Stadt

Ich danke dir…

… für deine liebe Gesellschaft auf meinem Bummel. Wenn du Bamberg noch nie besucht hast, mach dich auf. Es lohnt sich. Es gibt in Bamberg so viel zu entdecken. 

Und ihr, liebe Bamberg-Kenner, wenn ihr einen Geheimtipp für mich habt, schreibt mir. Ich freu mich drauf!

Also dann, ADE!

Wunderschöne Stadt