Tag

Siebngscheida

Dialekt in Franken
in TYPISCH FRANKEN

Dialekt in Franken: Das “la” am Ende macht den Unterschied!

So facettenreich wie der Franke selbst, so ist auch der Dialekt in Franken! Ich kann davon einfach nicht genug bekommen. Am großartigsten finde ich die Wörter, die mit einem ‘la‘ (Oberfranken) oder ‘li‘ (Unterfranken) enden. Und davon gibt es eine ganze Menge, denn sie gehören zu Franken wie der Deckel zum Topf. Da sich mein Lebensmittelpunkt in Oberfranken befindet, konzentriere…

Mehr lesen
Fränkische Wörter Samerla
in TYPISCH FRANKEN

Fränkische Wörter: Oma, jetzt reicht’s – ich bin doch kein ‘Samerla’!

Ein Weihnachtsplätzchen nach dem anderen verschwindet im Mund von der Oma. Ich so: „Gell Oma, meine Plätzchen schmecken voll gut!“ „Bassd scho“, kommt es schmatzend zurück. “Bei mir wär’s halt aweng flotter ganga. Bist fei scho a Samerla!“ Häh? Ein was? Hach, fränkische Wörter – schon wieder so ein Mundartbegriff den ich nicht einordnen kann. Samerla. Soviel ist klar, ein…

Mehr lesen
Fränkischer Mundartbegriff Ha Hi Ho
in TYPISCH FRANKEN

Fränkischer Mundartbegriff – Eine kryptische Frage: Ha hi ho?

„Siebngscheida, wast du, wo ich mei ha hi ho?“, ruft die Oma von der Siebngscheida ratlos aus dem Garten. Häh? Was will sie? Leidet sie neuerdings unter Wortfindungsstörungen? Ich hab nämlich grad gar nix verstanden. Ha hi ho – ist das womöglich eine Formel? Jetzt plärrt die Siebngscheida zurück: „Woher soll ich des wiss? Bass doch du auf dei Arbeitsgerät…

Mehr lesen
Fränkisch lernen
in TYPISCH FRANKEN

Fränkisch lernen: Ein “Grischberla” und – die Oma auf Diät!

Die Oma jammert rum, das hältst du echt nicht aus. Sie hat an den Weihnachtsfeiertagen einfach zu viel gefuttert. Ganze drei Kilo hat sie zugenommen. Kein Wunder aber auch, hat sie doch extrem traumhaft gekocht. Mhm, ich sags euch, alle Finger leckt ihr euch danach ab. So, aber was jetzt kommt, das ist überhaupt nicht lustig. Da versteh’ ich auch…

Mehr lesen
Brotzeit und singende Kellnerin
in TYPISCH FRANKEN

Eine Fränkische Brotzeit oder – ‘Die singende Kellnerin’

Oh, wie schön. Eine singende Kellnerin, freue ich mich! Der Lieblingsfranke und ich sind in einem kleinen fränkischen Gasthof auf eine Brotzeit eingekehrt. Hei, und man mag es gar nicht glauben, da trällert die Kellnerin doch tatsächlich ein Lied, als sie einem Gast einen Brotzeitteller serviert. In allerhöchsten Tönen singt sie: „Dadidadeidadaa…“. Ups… doch dann hört das Lied urplötzlich auf….

Mehr lesen
Fränkische Uhrzeit
in TYPISCH FRANKEN

Die fränkische Uhrzeit: Komplex und nicht ganz ohne

Die Genusskultur, der Dialekt, ach, die ganze fränkische Lebensart – ich liebe es. Doch eines will sich mir absolut nicht erschließen: Die fränkische Uhrzeit! Glaubt mir, da gibt es einfach keine Logik, selbst um die Ecke denken bringt einen nicht weiter. Obwohl ich es immer wieder versuche, es funktioniert einfach nicht. Das Prinzip, sollte es denn eines geben, ist so…

Mehr lesen
Fränkischer Dialekt
in TYPISCH FRANKEN

Fränkischer Dialekt: Mit der Oma im Café und ein “Hedscherer”

Gestern waren wir richtig lecker ‘Kaffeetrinkenkuchenessen’. Fränkischer Dialekt inklusive. Denn diesmal hatten wir die Oma und die Siebengscheida dabei. Die Oma hat gleich drei Stückchen Torte verdrückt. DREI! Und zwar in einem Affenzahn, man könnte glatt meinen, ab morgen dreht sich die Welt nicht weiter… Na, also sag mal, wo die das alles hinschafft, da kann ich nur staunen. Fränkischer…

Mehr lesen
Schliessen