„Ja, Heiligsnaa! Du glaubst ja nicht, wozu Menschen fähig sind“, erklär ich meinem verdutzten Hundemäuschen. Das liegt friedlich neben mir auf dem Sofa und schaut mich mit fragenden Augen an. Seufzend rutsche ich wieder unter meine Kuscheldecke.