11. November, 11 Uhr 11. Während die Jugend die Stadt unsicher macht und zum Sturm auf das Rathaus ansetzt, laufe ich zu meinem Bäcker. Denn, in meinem Kalender steht: Faschingsanfang – spätes Frühstück. Die runden, goldbraunen Krapfen mit einem Hauch an Puderzucker haben es mir angetan.