Ist das spannend…

Mein Schatz hat mich heute zum Frühstück eingeladen. Aber, wohin es geht, das verrät er mir nicht. Na, jetzt bin ich aber mal gespannt. Schnell die Jacke angezogen und los geht’s… Wir fahren mit dem Auto bis Bamberg und biegen dann in Richtung Memmelsdorf ab. Ujiii und dann… schon nach wenigen Kilometern kann ich es sehen. Mein Mund steht sperrangelweit auf. Hey, cool. Schloss Seehof ist unser Ziel! Wir leben ja nun schon seit einigen Jahren in nächster Nachbarschaft des wunderschönen Jagdschlosses. Und ich frage mich verwundert, warum wir es bis jetzt noch nie geschafft haben, es zu besichtigen? 

Schloss Seehof

Schloss Seehof: Sommerresidenz und Jagdschloss

So ein Pech aber auch! Jetzt erfahren wir auch noch, dass Führungen nur von März bis Oktober angeboten werden. Da müssen wir heute wohl auf den Besuch des Schlosses verzichten. Wie schade! Weißt du, ich finde historische Gebäude, mit einer langen Geschichte nämlich unwiderstehlich. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben, gell! Der Bamberger Fürstbischof Marquard Sebastian Schenk von Stauffenberg hat 1687 den Bau des Jagdschlosses beauftragt. Seinerzeit diente das Schloss den Bamberger Fürstbischöfen als Sommerresidenz und Jagdschloss. Alles über Schloss Seehof und seine Geschichte erfährst über diesen Link. 

https://www.schloesser.bayern.de/deutsch/schloss/objekte/seehof.htm

Schloss Seehof

Das Restaurant-Café im Schloss

Uups… ich blicke mich um. Das Restaurant-Café in der Orangerie des Schlosses ist überraschend modern eingerichtet. Trotzdem hat es absolut nichts von seinem alten Charme eingebüßt. Im Gegenteil. Es wirkt vor allem wegen seiner riesigen Glasfront so ansprechend. Denn egal wo du sitzt, du hast immer einen tollen Blick auf Schloss Seehof und den angrenzenden Schlosspark. Aber ehrlich gesagt, das ist mir jetzt wurscht…

img_2869

Ich habe Hunger!

Mit meinem Liebsten ausgiebig zu frühstücken, zu plaudern und den Moment zu genießen. Das ist wunderbar. Eine Kerze dazu. Perfekt. Aber seit die Oma und die Siebngscheida bei uns wohnen, sind diese Zeiten vorbei. Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie laut es morgens bei uns zugeht. Echt. Die beiden zanken ständig rum. Und immerzu fällt dir eine von beiden ins Wort. Das nervt. Wie kann man morgens schon so quietschfidel sein, frage ich mich? Also ich bin ja ein Frühaufsteher – aber dieser hässliche Geräuschpegel in aller Herrgottsfrühe, das macht mich fix und fertig. Ganz ehrlich!

Schloss Seehof

Ich liebe es…

Frühstücken ist toll! Bei uns daheim stehen morgens immer die leckersten Sachen auf dem Tisch. Wir lesen dabei ausgiebig die Zeitung. Und während wir essen tauschen wir die Neuigkeiten aus. Und planen den Tag… Na ja, da bleibt es nicht aus, dass die Zeit ruckzuck verrinnt. Aber es gibt doch auch so viel zu erzählen… Im fürstlichen Ambiente von Schloss Seehof, da macht das Schlemmen ganz genau so viel Spaß. Weil, alles was das Herz begehrt, findest du auf deinem Teller. In gemütlichem Ambiente ratschen und plaudern mein Schatz und ich nach Herzenslust. Herrlich! Uns hier loszureißen fällt uns richtig schwer. Ach, so eine tolle Auszeit vom Alltag – das gönnen wir uns sicher bald mal wieder… Aber die Oma hat bestimmt schon Mittag gekocht. Und das lassen wir uns auf keinen Fall durch die Lappen gehen. Wie schön, Oma, dass es dich gibt…