Osterbrunnen Hollfeld

Habt ihr schon mal was von Osterbrunnen gehört? Bis ich nach Franken kam, hatte ich keine Ahnung, was es mit den bunt geschmückten Brunnen auf sich hat. Sie sind in der Osterzeit der Stolz vieler fränkischer Ortschaften. Jahr für Jahr werden dafür in der Karwoche die dörflichen Brunnen mit handbemalten Ostereiern, Blumen und Girlanden farbenfroh dekoriert. Eine wunderschöne Tradition, die bis ins 19. Jahrhundert zurückreicht.Osterbrunnen in Hollfeld

Doch woher kommt dieser Brauch?

In meiner Heimatregion, dem Hunsrück, ist die Tradition des Brunnenschmückens unbekannt. Aber der Lieblingsfranke hat mich aufgeklärt: Seinen Ursprung hat der Brauch in der Fränkischen Schweiz, in der Hochebene des Juras.  Das Wasser hatte dort aufgrund der geologischen Bedingungen eine ganz besondere Bedeutung. Denn das, was für uns heute so selbstverständlich ist, nämlich fließendes Wasser, gab es dort vor mehr als hundert Jahren nicht. Es herrschte Wasserarmut. Mit Eimern schleppten die Bewohner das kostbare ‘Nass’ damals mühsam nach Hause. Also von der Quelle im Tal bis hinauf in die Dörfer der Hochebene. Puh. Aber die Menschen wussten sich zu helfen. Sie machten aus der Not eine Tugend und bauten sich Brunnen. Und um das kostbare ‘Elixier des Lebens‘ gebührend zu würdigen, werden sie seither zur Osterzeit kunstvoll ‘herausgeputzt’.

Fränkischer Brauch Hollfeld

Außerdem wird dem ‘Osterwasser‘ eine besondere Wirkung zugesagt. So soll das Trinken des Wassers vor Krankheiten schützen. Und mit dem Osterwasser getaufte Kinder, sollen besonders klug werden. So die Überlieferung.

Mittlerweile hat sich dieser Brauch in ganz Bayern und auch in anderen Bundesländern verbreitet. Zum Glück. Denn die farbenfrohen Osterbrunnen sind tatsächlich eine Augenweide.

Osterbrunnen in Hollfeld

Wir haben uns die beiden Osterbrunnen in Hollfeld, in der Fränkischen Schweiz angeschaut. Sage und schreibe siebentausend bemalte Ostereier schmücken die Brunnen dort. Abgesehen von den vielen Blumen und Girlanden, die das Bild abrunden. Beim Anblick der kunstvollen Pracht musste ich erst mal schlucken. Unglaublich, was die Hollfelder jedes Jahr zustande bringen. Verschiedenste Motive zieren die Eier, die mit viel Hingabe bemalt wurden. Ein unglaublicher Aufwand, der schon im Januar beginnt. Denn dann wird geprüft, welcher Schmuck wieder verwendet werden kann. Alles, was Ausschuss ist, wird bis zum nächsten Osterfest wieder ersetzt.

Macht unbedingt einen Ausflug zur Osterzeit in die Fränkische Schweiz und schaut euch die prächtigen Brunnen an. Glaubt mir, es lohnt sich.

Über den Link Osterbrunnen in der Fränkischen Schweiz erfahrt ihr mehr über diesen wunderschönen Brauch.

Osterbrunnen in Hollfeld
Bunt geschmückte Brunnen

Der Osterbrunnen im oberfränkischen Reckendorf

Osterbrunnen in Reckendorf

Osterbrunnen in Reckendorf

Der Osterbrunnen in Laimbach

Das könnte dich auch interessieren:

Sommertheater in Franken – Endlich ist es wieder soweit!