Nein. Ich habe keinen Kater nach den „Tollen Tagen“. Ehrlich! Und das, obwohl ich ein absoluter Faschingsfan bin. Aber meinen Lieblingsfranken hatte es voll erwischt. Mit einer fetten Erkältung macht das Feiern nun mal keinen Spaß. Und alleine feiern schon gleich fünfmal nicht. Das Kateressen am Aschermittwoch, das ist jedoch ein Muss. Bei mir gibt es Matjessalat mit Roter Bete nach einem leicht abgewandelten Rezept von meiner Mama.

Matjessalat mit Roter Bete: Rezept für 3 Personen:

Zutaten Matjessalat

100g Möhren, gewürfelt
150g Kartoffeln, gewürfelt
350g Matjesfilet (fertig aus dem Regal oder vom Metzger)
1 Glas Rote Bete (220g Glas)
2 gekochte Eier
1 Zwiebel
2 Stangen Staudensellerie
200g Saure Sahne
100g Joghurt Natur 1,5%
1TL Zucker
1 TL Salz
½ TL Pfeffer

etwa Weißweinessig zum Abschmecken Meine Mama nimmt Gewürzgürkchen anstatt Staudensellerie. Also, lasst eurer Fantasie freien Lauf.

Kateressen – Los geht’s

Kartoffeln schälen und würfeln, Möhren säubern und würfeln (ich schäle die Möhren mit dem Sparschäler), Staudensellerie in feine Scheiben schneiden. Alles zusammen in Salzwasser gar kochen. Die Eier hart kochen.

In der Zwischenzeit die Rote Bete abgießen und würfeln.

Rote Bete würfeln

Dann die Matjesfilet in feine Streifen schneiden. 

Filets in feine Streifen schneiden

Rote Bete, Matjesfiletstreifen und die gekochte Kartoffel-Gemüsemischung in eine Schüssel geben. Die Eier pellen und vierteln und ebenfalls zugeben.

Alle Zutaten für den Salat in eine Schüssel geben

Das Dressing

Die Zwiebel fein würfeln und mit Saurer Sahne, Joghurt, Zucker, Salz, Pfeffer vermischen. Mit Weißweinessig abschmecken und dann vorsichtig unter die Masse heben.

Fertig ist ein köstliches Kateressen. Den Matjessalat mit Brot servieren. Mein Lieblingsfranke und ich lieben dieses Essen.

Kateressen am Aschermittwoch

Viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit! Und wenn es wieder deftiger sein darf, dann habe ich noch diesen Tipp für euch: Schäuferla mit Kloß und Soß

Also dann, ade und bis bald!