Dessert Landgasthof Weichlein

„Mhmm… köstlich!“, flüstere ich dem Lieblingsfranken begeistert zu, als ich vom Dessert probiere. Dafür ernte ich lediglich ein kurzes zustimmendes Nicken. Mehr geht nicht. Denn der Lieblingsfranke lässt sich gerade ganz genussvoll ein Löffelchen von dem Schokoladenkuchen mit weichem Schokokern auf der Zunge zergehen. Er hat im wahrsten Sinne des Wortes den Mund voll. Dabei ist die süße Sünde bereits der krönende Abschluss eines wunderbaren Schlemmer-Mahls im Landgasthof Weichlein in Weingartsgreuth. Und eigentlich fing es ganz harmlos an…

Im Landgasthof Weichlein

Hochgenuss in Weingartsgreuth

Wir sind in Mittelfranken unterwegs. Wenn wir auf Erkundungstour gehen, tuckern wir mit dem Auto ausschließlich über die kleinen Kreisstraßen. Dabei genießen wir den Charme wunderschöner fränkischer Dörfchen und die traumhafte Landschaft. Habt ihr das auch schon mal gemacht, einfach mal runter von der Autobahn? Probiert’s mal aus. Glaubt mir, ihr werdet begeistert sein. Wir haben auf diese Art und Weise schon so manchen Schatz entdeckt. So auch den Landgasthof Weichlein, in Weingartsgreuth, am Rande des Steigerwaldes im Ebrachtal. Der Gasthof mit Hotel und einem einladenden Biergarten liegt idyllisch an einem großen Weiher.

Weiher in Weingartsgreuth

Landgasthof Weichlein: Die Philosophie

Das Wetter ist perfekt. Also nehmen wir im Garten Platz, ohne auch nur annähernd zu ahnen, welche Gaumenfreuden uns hier erwarten. Erst der Blick in die Karte verrät: wir haben es mit der gehobenen fränkischen Küche zu tun. Vom experimentierfreudigen Inhaber und Küchenmeister Erich Weichlein erfahren wir, dass er mit seinem Team auf eine natürliche und saisonale Küche setzt. Mit Produkten aus der Region, neuen Kreationen und einem tollen Geschmackserlebnis will er überzeugen. Und JA – uns hat er zu 100% überzeugt. Unser Essen ist ein Festival für die Sinne.

Selbst ein einfaches Gericht wie ‘Weichleins Ofenkartoffel mit Kräuterbuttercreme, Frischkäse, Pilzen und Salat’ wird zum Gaumenkitzel.

Biergarten Weichlein

Aber zuvor entspannen wir uns bei einem ‘Gruß aus der Küche’ und einem ‘Simon Spezial’ von der Brauerei Simon in Lauf. Mhmm… so lecker!

Die ‘Cremesuppe vom Stangenspargel’ mit einem Hauch getrockneter Blüten ist ein Gedicht – einfach wundervoll.

Gegrilltes Rumpsteak mit Kräuterbuttercreme dazu Weichleins Ofenkartoffel (mit Frischkäse und Kresse) und gemischtem Salat. Das Steak ist so zart, würzig und aromatisch… sensationell! Dazu das Flair des Gartens mit Blick auf Schloss Weingartsgreuth. Perfekt! So lässt es sich aushalten. Und das, ihr Lieben, ist meine Lebensart in Franken!

Küchenchef Erich Weichlein

Küchenchef Erich Weichlein

Die Geschichte des Hauses Weichlein

Seit 1784 befindet sich das Traditionshaus im Familienbesitz. Mit Erich und Christa Weichlein ist es mittlerweile die 7. Generation, die sich der 233-jährigen Wirte-Tradition mit Leib und Seele verschrieben hat. Fränkische Gastlichkeit zu pflegen steht dabei an erster Stelle.

 

Landgasthof Weichlein

Kontakt:
Weingartsgreuth 20
96193 Wachenroth
Telefon: 09548 349
Öffnungszeiten: Di., Mi. + Do. ab 17.30 Uhr
Fr., Sa. + So.: mittags und abends geöffnet

 

Landgasthof Weichlein

Das Schloss Weingartsgreuth

Ich kann es kaum glauben, obwohl Weingartsgreuth nur ein klitzekleines Dörfchen ist, gibt es ein romantisches Schloss. Im Jahr 1705 wurde mit dem Bau des Landschlosses in seiner heutigen barocken Form begonnen. Es befindet sich seither im Besitz der Freiherrn von Seckendorff.

Schloss Weingartsgreuth

Die Schlosskirche in Weingartsgreuth

Wir haben Glück und dürfen einen Blick in die Schlosskirche werfen. Sie wurde im Jahr 1744 eingeweiht und wird heute noch von der Kirchengemeinde als Gotteshaus genutzt. Erich Weichlein erklärt uns den Weg dorthin. „Ja, aber wo ist sie denn nun, die Kirche?“, wundere ich mich, als wir vom Landgasthof Weichlein Richtung Schloss laufen. Doch so sehr ich mich auch anstrenge und die Gegend mit meinen Augen absuche, einen Kirchturm kann ich nicht entdecken.

Schlosskirche Weingartsgreuth

Schlosskirche Weingartsgreuth

Nun, das ist kein Wunder. Denn auf den ersten Blick ist die Kirche auch nicht als solche zu erkennen. Im hinteren Teil eines völlig normal wirkenden Gebäudes auf dem Schlossgelände, befindet sich der wunderschöne Kirchenraum. Und der Kirchturm? Tja, der steht ganz allein für sich, etwa 80 m abseits – am Eingang zum Schloss. Na, das ist ja ulkig… und sehr ungewöhnlich. Aber – so lernen wir – der Turm wurde ursprünglich als Wehrturm des Schlosses gebaut.

Also wenn ihr mal im Landgasthof Weichlein einkehrt, schaut euch unbedingt auch in der Kirche um. Der geschichtsträchtige Ort macht neugierig auf mehr… Wir waren nicht das letzte Mal hier. So viel ist sicher.