Das ist echt der Hammer!

Komm doch mal näher… noch ein bisschen… Ja, also sag mal, hast du vielleicht Angst vor mir?… Na siehste, geht doch. Ich verrate dir jetzt mal, wo es die allerleckersten Torten, im romantischsten Garten aller Zeiten gibt – aber… pssst… auf keinen Fall weitersagen. Weil, nächstes Wochenende sind mein Liebster und ich, mit meiner Schwägerin und mit meinem Neffen da. Meinst du vielleicht, wir wollten auf unsere Torte verzichten, nur weil du mit deinen Freunden und der ganzen Verwandtschaft aufschlägst und genüsslich die süßen Leckereien wegfutterst? Gut. Dann wäre das geklärt!

Auszeit vom Alltag

Mein Liebster und ich bekommen vor Staunen fast den Mund nicht mehr zu, als wir den hellen Kiesweg raufwärts laufen. Vor uns öffnet sich ein kleines Paradies. Kleine Ruhezonen, wohin das Auge blickt. Bistro-Tische und Stühle oder Bänke laden zum Verweilen ein. Bäume, blühende Stauden und ein bisschen Wildwuchs runden alles ab. Ein traumhaftes Ambiente liebevoll mit Accessoires bestückt. Einfach großartig. Mein Herz dreht vor Freude einen Salto. Und meine Seele geht geradewegs in den Urlaubsmodus. Nein. Es ist nicht so wie es scheint – wir sind in keinem fernen Land. Wir haben auch keine Flugreise hinter uns. Wir sind in Köslau, im unterfränkischen Landkreis Haßberge. In Alexandras Gartencafé am Rennweg. Natur pur mit einem Hauch Romantik. Mit unserem süßen Hundemädchen machen wir uns gleich mal auf die Suche nach einem lauschigen Plätzchen.

Wir haben die Wahl

Lieber separat oder doch besser mit Blick auf den ganzen Garten? „Ach Quatsch, Schatz, du kennst mich doch. Ich bin doch nicht neugierig“, beteuere ich meinem Liebsten, als ich zielstrebig auf die Bistrogarnitur mit Blick auf den ganzen Garten zusteuere. „Was du immer denkst…“ Unser Hundemäuschen findet den Platz auch perfekt. Na, siehste. Jetzt lasse ich mir erst mal die Heidelbeertorte im Glas schmecken. Ich sage dir – ein Gaumenschmaus! Mein Liebster hat sich für ein Stück Stracciatella-Erdbeertorte entschieden. Mhhh! Dazu schlürfen wir einen Cappuccino. Köstlich. Wenn du glaubst, das war eine leichte Wahl, nee, war es nicht. Ich hätte auch liebend gerne die ‚Eiskaffeetorte‘ oder die ‚Spaghettitorte‘ – beides im Glas – oder ein Stück ‚Baiser-Stachelbeertorte‘, ach, oder vielleicht doch lieber den ‚Krapfen‘ probiert. Mensch ehrlich. Alexandras Gartencafé hat doch jedes Wochenende geöffnet. Nächste Woche sind wir wieder da und dann probieren wir all die anderen Leckereien und chillen nach Herzenslust.

Ein Herzenswunsch hat sich erfüllt

Für Alexandra Burger ist mit der Eröffnung des Gartencafés Ende Mai ein Traum Wirklichkeit geworden. Mit einem Augenzwinkern verrät die Hobbybäckerin: „Na ja, ein bisschen Überzeugungsarbeit musste ich schon bei meinem Mann leisten. Er hatte Sorge, es könnte auf Dauer zuviel für mich werden. Im Hauptberuf bin ich in der ambulanten Pflege tätig“. Oh ja, das verstehe ich nur zu gut – ein schwerer Job. Doch Alexandras Leidenschaft für’s Backen und der Wunsch ihren Traum endlich zu verwirklichen waren einfach größer. Puh, da bin ich ja vielleicht mal froh. Also was wir alles verpasst hätten. Schnell nehme ich noch mal ein Gäbelchen voll von meiner Torte und schlürfe genussvoll an meinem Cappuccino. Am Ende hat die ganze Familie angepackt, um den Garten so einladend zu gestalten, wie er gerade ist.

Das Gartencafé: Ein Traum am Rennweg

Eine strahlende Alexandra huscht von Tisch zu Tisch, um die Wünsche der Gäste zu erfüllen. Überall hält sie einen Moment inne für ein kleines Pläuschchen. Mein Liebster und ich schauen uns zufrieden an. Ich sag dir was: Wir lieben unser Leben. Mit unserem Hündchen drehen wir abschließend am Rennweg noch ein kleine Gassirunde. Und das ist die nächste Überraschung. Die Welt geht hinter dem Gartencafé nämlich noch eine ganze Ecke weiter. Eine traumhaft schöne Landschaft liegt vor uns. Das solltest du nicht verpassen. Glaub mir, das tut auch der Figur gut. All die süßen Leckereien, die du eben noch bei Alexandra im Gartencafé genascht hast, haben absolut keine Chance sich in bösartige Pfunde zu verwandeln.

Gartencafé

Traumhafte Landschaft

Ja, ich ahne es schon

Die Frage, die dir auf der Seele brennt: Warum sind die Siebngscheida und die Oma nicht dabei? Das kann ich dir sagen: Die zwei machen Urlaub. Ja, du hast richtig gehört: URLAUB! Tja. Das soll mal einer verstehen. Weißt du was sie gesagt haben? Sie brauchen mal ein bisschen Abstand – von MIR! Wieso? „Du bist so anstrengend…“, kommt es unisono zurück. Pffff….! „In zwei Wochen sind wir wieder zurück. Versprochen.“, sagt die Siebngscheida. Na toll!

Kontakt: Alexandras Gartencafe  I Am Rennweg in Köslau 32 I Telefon 09536 1526 I  I Geöffnet: Samstag und Sonntag ab 14.00 Uhr I Facebook