Ich liebe es…

Die Vorfreude auf Weihnachten, basteln, dekorieren, Kerzenlicht, Tee und Kuscheldecke, Weihnachtsmärkte besuchen und noch Vieles mehr… einfach großartig! Hei, das hätte ich ja fast vergessen: Plätzchen backen! Dabei hatte ich zwar auf die Oma gehofft. Die hat mir aber klipp und klar gesagt, ich soll meinen Kram gefälligst selbst erledigen. (Grrr…) Aber die Siebngscheida, die will mir unbedingt helfen. Ob ich das gut finden soll, weiß ich grad noch nicht. Ist auch egal. Jetzt geht es nämlich erst mal ab in die Natur! Ein Winterspaziergang bei klirrender Kälte, das liebe ich am meisten. Herrlich! Mit meinem Liebsten, der kleinen Klugscheißerin und unserem Hundeschätzchen. Die Oma kommt heute nicht mit. Die will sich ein wenig vom Kochen und Wäschewaschen erholen. Gut, das kann ich verstehen. Also mich überfordert das ja auch immer so. Wie schön, dass es die Oma gibt…

Franken Wörterbuch: Schagogerla? Ja, was ist das?

Mein Liebster und ich stehen schon mollig warm eingemummelt parat, da plärrt die Siebngscheida los: „Wo zum Kuckuck ist mein Schagogerla?“ Die Oma tönt nicht weniger intensiv zurück: „Woher soll iiech des wiss, wo dei Zeuch rumliecht!“ – Oh Mann, da bin ich felsenfest der Meinung, ich verstehe jedes fränkische Wort und dann – Buff – ein herber Rückschlag! Ich hab‘ absolut nix verstanden. Hach, das ärgert mich… Aber DU, du kannst mir bestimmt verraten, was Schagogerla ist, oder? Ich weiß noch nicht mal, ob ich es richtig geschrieben habe. Hilfeeee….

Und noch eine Frage brennt mir auf der Seele: Der Baum in den die kleine Nervensäge geklettert ist – weißt du wie der heißt? Mein Liebster und ich, wir wissen es nicht. Und die kleine Besserwisserin hat genau wie wir keinen blassen Schimmer! Ich freue mich auf deine Nachricht…

Franken Wörterbuch

Möchtest du mehr über den fränkischen Dialekt wissen, dann schau doch mal in die Kategorie ‚Siebngscheida‘. Dort entsteht mit eurer Hilfe nach und nach ein: Franken Wörterbuch