Das muss ich unbedingt erzählen

Gestern waren wir mal wieder ganz lecker ‚Kaffeetrinkenkuchenessen‘. Fränkischer Dialekt inklusive. Denn diesmal waren die Oma und die Siebengscheida dabei. Die Oma hat gleich drei Stückchen Torte verdrückt. DREI! Und zwar in einem Affenzahn, dass man meint, ab morgen dreht sich die Welt nicht weiter… Na, also sag mal, wo die das alles hinschafft, da kann ich nur staunen.

Fränkischer Dialekt – Ein Buch mit sieben Siegeln

Glaubt nicht, das wäre ohne Stunk abgelaufen. Oh nein. Das wäre auch zu schön gewesen. Echt. Auf dem Rückweg, da geht das Gezanke los. Es ist ja so, die Oma hat halt ständig etwas an der Siebngscheida auszusetzen. Ständig. Heute geht es um die Jeans von der kleinen Besserwisserin. Die haben nämlich Löcher. Ich finde, die schauen voll cool aus. Tja, aber die Oma, die sieht das ganz anders: „Madla, wie du widder rumlöffsd. Schäma muss ma sich. Wenn mer Haam kumma, do wern die Löcher örschd amol zugstobfd.“

Oje, ich hab’s befürchtet

Augenblicklich fängt die Siebngscheida das Greinen an. Und mir treibt es aus Sympathie ebenfalls die Tränen in die Augen. Da bin ich jetzt voll und ganz solidarisch mit der kleinen Klugscheißerin. Weil, ich bin ja auch ein großer Fan von Jeans, die hier und da ein paar Löcher haben. Aber jetzt kommt’s. Die Oma ist voll genervt, wie die Siebngscheida sich aufführt und dann grummelt sie in ihrem fränkischsten fränkisch: „Heiligsnaaa… jetzt hobb iiech aach nuch ann Hedscherer grichd…

Ich könnt‘ grad losschreien vor Lachen. Hedscherer… das hört sich voll lustig an. Aber was soll das denn bloß sein? Als Reigschlaafda (hochdeutsch: Eingeheiratete) hab ich null Ahnung. Fränkischer Dialekt: Das ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln. Die Stimmung ist jedoch grad so hochexplosiv, da trau ich mich gar nicht zu fragen.

Sagt mal, wisst ihr vielleicht, welches Problem die Oma gerade hat? Hedscherer… Ach, ich freu mich so auf Nachricht von euch.  Denn ich glaub‘, ich lern’s sonst nie…

Ach, vielleicht wisst ihr ja zufälligerweise was ein Ufflood ist. Schaut gerne rein.

Also dann, ade und bis zum nächsten Mal!