Gutshof Andres Pettstadt
in ESSEN IN FRANKEN

Landhausromantik in Pettstadt: Schlemmen im Gutshof Andres

“Kein Genuss ist vorübergehend; denn der Eindruck, den er zurücklässt, ist bleibend.” (Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832) deutscher Dichter) Der Herr Geheimrat von Goethe war echt ein kluger Mann. Dieses Zitat bekommt meine volle Zustimmung. Auf der Suche nach schönen Gasthäusern in Franken treffen wir immer wieder auf Schmuckstücke, wo einfach alles stimmt. Landhausromantik – uriges Ambiente und…

Mehr lesen
Dessert Landgasthof Weichlein
in ESSEN IN FRANKEN

Landgasthof Weichlein: Große Küche am Rand vom Steigerwald

„Mhmm… köstlich!“, flüstere ich dem Lieblingsfranken begeistert zu, als ich vom Dessert probiere. Dafür ernte ich lediglich ein kurzes zustimmendes Nicken. Mehr geht nicht. Denn mein lieber Mann lässt sich gerade ganz genussvoll ein Löffelchen von dem Schokoladenkuchen mit weichem Schokokern auf der Zunge zergehen. Er hat im wahrsten Sinne des Wortes den Mund voll. Dabei ist die süße Sünde…

Mehr lesen
Freitagsgschmarri Klaus Schamberger
in TYPISCH FRANKEN

Fränkisches Mundartbuch: “Freitagsgschmarri” – Die besten Radiokolumnen

„Yepp. Genau das isses!“, freue ich mich. Auf den Spuren fränkischer Literatur, bin ich auf einen kleinen Schatz gestoßen: „Freitagsgschmarri“, von Klaus Schamberger. Seine besten Radiokolumnen aus 35 Jahren, zusammengefasst in einem Buch. Ich mag Kolumnen. Sie bringen die Dinge auf den Punkt. Kurz und knackig. Ohne Umschweife. Und warum nicht mal in Mundart? Nun ist es so, dass sich…

Mehr lesen
Fränkisch lernen
in TYPISCH FRANKEN

Fränkisch lernen – Meine 13 liebsten Wörter und ihre Bedeutung

Angekommensein. Kennt ihr das Gefühl, tief im Innern zu wissen, dass so, wie es ist, alles bleiben kann? Das empfinde ich, seit ich mit meinem fränkischen Ehemann in seiner wundervollen Heimat lebe. Ich genieße die Region in seiner ganzen Vielfalt. Was Franken außerdem noch so besonders für mich macht ist sein Dialekt. Ich bin davon regelrecht fasziniert. Der fränkische Dialekt…

Mehr lesen
Das Eckerts Bamberg
in ESSEN IN FRANKEN

Das Eckerts in Bamberg – Das ist Genuss mitten im Fluss

Frühstückt ihr auch so gerne wie ich? Mein Lieblingsfranke und ich tun das leidenschaftlich gern und sehr ausgiebig. So mit allem, was der Kühlschrank hergibt. Obst, Käse, Marmelade, Schokocreme (mein Tipp: Butterbrot mit Schokocreme und als Topping ein Klecks Marmelade – mhm… dafür sterbe ich). Dazu Saft, Kaffee und hin und wieder ein Ei. Dabei die Nase tief in die…

Mehr lesen
Gasthaus Schloßbräu Reckendorf
in ESSEN IN FRANKEN

Gasthaus Schloßbräu in Reckendorf: Kreativ und trendig!

Ach, ich liebe diese Sonntage. Ihr glaubt ja nicht, wie schnell ich da morgens aus dem Bett bin. Ruckizucki geht das. Mit dem Hundmäuschen ein paar Kilometer durch die Gegend düsen. Schnell unter die Dusche und dann nix wie rein in die guten Sonntagsklamotten. Denn Punkt zwölf Uhr ist Mittagessen angesagt. Diese Sonntagstradition ist mir heilig. Mit dem Lieblingsfranken, der…

Mehr lesen
Pilzarten in Franken
in TYPISCH FRANKEN

Pilzarten in Franken: Das Rahbrunzala – Pilz oder kein Pilz?

Es gibt tolle Neuigkeiten! Vor fast einem Jahr hatte ich gefragt, ob ihr wisst, was Raabrunzerla sind. Erinnert ihr euch? Tadaaa… jetzt weiß ich es! Das Rahbrunzala (so die richtige Schreibweise) ist tatsächlich ein Pilz. Und der hat von August bis November/Dezember Saison. Die offizielle Bezeichnung für das Rahbrunzala ist Wiesenellerling.  Woher ich das weiß? Die liebe Stefanie von „Zuckerbrot“…

Mehr lesen
Weinberg in Volkach
in MENSCHEN IN FRANKEN

Lothar Mayer – Ein Mann, der ausstieg seine Träume zu leben

“Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens.” (Euripides – 480 – 407 v. Chr. – griech. Tragödiendichter) Das sind die Worte eines klugen Mannes. Der Dramatiker Euripides, hat gewusst wovon er spricht. Mein Liebster und ich lassen die Gläser klingen. Mit einem Silvaner „Volkacher Ratsherr Spätlese 2015“ – vollmundig und schwer. Dabei lassen wir den Novembertag noch…

Mehr lesen
Schliessen