Mein Team

Bloggen über Franken – die schönste Region Deutschlands, das ist mein Hobby. Und ich würde ja gerne noch viel mehr über die großartige Lebensart und seine eigenwilligen Bewohner erzählen. Aber dafür fehlen mir jeden Tag schlichtweg ein paar Stunden. Also habe ich mich auf die Suche nach wunderbaren Menschen gemacht, die meine Leidenschaft teilen. Und et voilà – hier sind sie: Meine Co-Bloggerinnen!

Linda Lang

Hallo, ich bin…


– Linda
                                                       – Aerobic-Tante
– 25 Jahre
                                                  – Bücher
– Buchhändlerin                                         – Orient-Liebhaberin
– Hobbybäckerin                                        – Häkelanfängerin
– Zumba-Fan
                                              – ein fränkisches Dorfkind…

durch und durch. Deshalb liebe ich auch unsere fränkischen Dorffeste und Kerwas in der Umgebung. In den Sommermonaten ist bei uns so viel geboten! Aber wie heißt es so schön: „Mer ko immer nur auf aner Kerwa tanz“. Egal wohin es mich verschlägt, überall steht die Geselligkeit an erster Stelle. Da wird getratscht, gelacht und vielleicht auch mal auf den Bierbänken gesungen und getanzt. Danach kommt? Na klar ganz wichtig, der Genuss! Ein erfrischendes Radler und natürlich unsere fränkischen Bratwürste sind ein Muss auf unseren „Festla“. Wenn es dann noch hausgemachte Kuchen und Torten gibt, schlägt mein Herz höher.

Das ist für mich Lebensart in Franken!

Na klar, unser Frankenland hat wahnsinnig viele Feste, Ausflüge und Aktivitäten zu bieten. Wusstest du aber auch, dass es eine tolle Auswahl an fränkischer Literatur gibt?

Deshalb präsentiere ich dir einmal im Monat meine Top-Auswahl an Büchern aus unserer Heimat – und mehr. Nimm dir mal wieder Zeit zum Lesen oder lass dich für Geschenkideen inspirieren. Ich freue mich, wenn du mit mir auf eine spannende und fröhliche Reise durch die fränkische Bücherwelt gehst.

Sandra Scholz

Co-Autorin

Ich bin…

– Sandra                                                   – Krimitante
– 45 Jahre                                                 – Shakespeare-Verfallene
– Oberfränkin                                            – Picknickerin
– England-Liebhaberin                              – Genussmensch
– Schreibeliese                                         – Pflanzenbestimmerin
– Dampflokbegeisterte                              – Pilzsucherin

Hallo liebe Franken-Fans

Sollten wir uns einmal in Franken über den Weg laufen, werdet ihr mich am gesenkten Blick erkennen. So bin ich auf Entdeckungstour nach Pflanzen und/oder Pilzen. Ich bin ein Naturmadla, kaum ist der Schnee, und der liegt in Oberfranken schon mal laaaaannnnggge, bin ich auf Tour um das Grün sprießen zu sehen. Aber nicht ohne ein ordentliches Picknick, ein Buch oder den Fotoapparat. In der Natur kann ich so herrlich entspannen und die Seele baumeln lassen.

Sie kommen aus Franken“, werde ich öfters im deutschen „Ausland“ angesprochen. Das hadde B und das rollende R haben mich wieder einmal verraten. Nein, ich kann es nicht leugnen, ich bin Oberfränkin und ich bin gerne Botschafterin meiner Heimat.

Wie würde ich mein Franken charakterisieren? So kleingliedrig unsere Bauernhöfe sind, so ist auch die Struktur der Städte und Gemeinden. So schwer es ist, dem Boden der Fränkischen, dem Maintal, dem Fichtelgebirge und dem Frankenwald einen Ertrag abzugewinnen, so schwer macht es sich auch der Oberfranke in anderer Hinsicht. Er verlässt sich auf sich selbst und zieht sein eigenes Ding durch. So ist es nicht verwunderlich, dass man mit Oberfranken oftmals nur eine wunderschöne, vielseitige Landschaft und sehr, sehr gutes Essen verbindet. Wer aber genauer hinsieht, entdeckt in fast jedem kleinen oder größeren Ort privates oder öffentliches Engagement, das Besonderes hervorbringt. Und weil es so im Verborgenen wächst und blüht und seinen Schatten kaum über die Landkreisgrenze hinaus wirft, muss man Augen und Ohren offen halten und danach suchen. Dann aber entdeckt man Außerordentliches in Kultur, Natur und Zwischenmenschlichem.

Wie gesagt ich bin eine Entdeckerin und ich nehme euch gerne mit auf meine „Schatz“touren, die mein Franken so überaus l(i)ebenswert machen.